Autoren A-Z

 

Edit 9

(Winter 1995)

Editiert

  • Hans Löffler – Am lichten Tag / Verlorene Weiterreise / Gesang nur bleibt
  • Gerhard Falkner – ein dich ten der tat / Bild ohne Worte
  • Thomas Böhme – Mehrere Zugfahrten
  • Michael Kapellen – Landeinwärts / Kakteenfallen / Blick durchs Lama
  • Julia Franck – Die Wunde
  • Klaus Händl – Satz Bäurin
  • Karsten Sirach – zum beispiel / traum / letzter schrei
  • Sylvia Kabus – Stunde
  • Lydia Mischkulnig – Spielplatz
  • Harry Oberländer- Über den Winter / Polnischer Tanz / Die letzte Kolonie
  • Henning Tegtmeyer – Witterung, Gärten, ferne Musik
  • Jürgen Brôcan- Gestaffelte Akkorde, Grün / Archimedischer Punkt
  • Walter Schlorhaufer – Gedichte
  • Gert Neumann – Verdunkelung

Rezensionen

    • Jana Hensel – wir leben für immer am ende der welt – Über das Okzitanische
      Passagen einer Dokumentation von Raoul Schrott
    • Norbert Weiß – Die große Krankheit
      Hommage für Walter Rheiner

       

    • Katrin Dorn – Die Tradition in der Moderne
       
    • Ein Gespräch mit Martin Hielscher

 

    • Jens Wonneberger – Es ist alles ganz anders
       
    • Zum Roman “Cahlenberg” von Bernd Schirmer

 

  • Silvio Pfeuffer – gebt mir das schwarzland zurück
    Ulrich Ziegers Roman “Der Kasten”
  • Thomas Kunst – Das fehlende Aufsetzen eines Fußes beim Verschwinden
    “Halbes Leben” – ein Roman von Lydia Mischkulnig
  • Katrin Dorn – das tägliche kleinschreiben in rätseln
    Das Prosadebüt “niemand lacht rückwärts” von Kathrin Röggla
  • Michael Scheffel – Erzählen jenseits der “Treue zum Scheitern”
    Zur Prosa Gert Hofmanns und Martin Grzimeks (erster Teil)
  • Andreas Hanske – Grafiken



zur Heftbestellung
nach oben