Autoren A-Z

 

Edit 7

(Frühling 1995)

Editiert

  • Yoko Tawada – Onnakarakuri/ Kriminologie / Ein Füllfederhalter ohne Herstellungsdatum
  • Christine Zander – Auf dem Friedhof von A. / September / Wie friedlich/ Leicht zu liegen
  • Silvio Pfeuffer – windriefengeschnittene flur
  • Anita Riede – publikum/lapsus / unstetigkeit ist eine zeitschnelle/ staub der städte / Meister der Nacht
  • Nadja Gogolin – Auf Dein Spezielles / Speck
  • Julia Franck – Ein Nachmittag mit einem Professor an der Spree
  • Rainer Merkel – Entfernte Orte / Fortsetzung / Eine Variation/ Abgesang
  • Elke Domhardt – Glückliche Kindheit
  • Wiktor Pelewin – Ontologie der Kindheit
  • Karen Duwe – Schön ist die Jugend
  • Frank-Wolf Matthies – Wildau im September
  • Christoph Meckel – Gesang von dem, was nicht erzählt wird
  • Katja Lange-Müller – Das Faktotum von Moabit
  • Paulus Böhmer – “Wäre ich unsterblich, könnte ich leben?”

Rezensionen

  • Katrin Dorn – Wohlstand mit Putzfrau und Golfkrieg
    Zum Roman “Khaki und federn” von Sandra Kellein
  • Silvia Tornau – Lügen, Pelze, Falsche Zähne.
    Zu den Geschichten von Barbara Bongartz
  • Thorsten Ahrend – Faktenhuberei mit ärgerlichen Ungenauigkeiten
    Bernd Neumanns Biographie: Uwe Johnson
  • Henning Tegtmeyer – Zerbrechliche Wirklichkeit
    Zum russischen Schriftsteller Andrej Bitow
  • Jens Wonneberger – Zum 100.Geburtstag von Melchior Vischer
  • Henning Tegtmeyer – Krisenstabreime



zur Heftbestellung
nach oben