Autoren A-Z

 

Edit 12

(Winter 1996)

Editiert

  • Mathias Scheliga – Träume/ Famalicao’ Ebbe/ Srohdene I
  • Katrin Dorn – Auszug aus “Der Hunger der Kellnerin”
  • Lutz Seiler – kölnisch wasser schere licht/ bols ballerina/ klaroten./ Zusammen Gefasst/ rückwärts gehen ging gegangen stand & schlief ist eine bewegung gefüllt mit sand
  • Peter Wawerzinek – Brief einer Verrückten
  • Toni Bernhart – Sebastian und Cecily
  • Martin Städeli – Die Enthauptung des Franz Anton Habersaat auf dem Marktplatz des Fleckens Thumiswald zu Martini vergangenen Jahres
  • Undine Materni – Halbierte Dialoge/ jetzt schon
  • Elisabeth Reichart – Das fehlende Auge
  • Reinhard Jirgl – “Hundsnächte.”
  • Thomas Kunst – Lieber Gerhard Neumann
  • Gerhard Neumann – Las Tronas/ Pompeianisch/ Johannisfest/ Equipage/ Spuk/ Torre di Ligny
  • Antje Strubel – So waren die Nächte gut.
  • Beate Biehl – Ene Mihkelsons Deemonite Demokraatia
  • Ene Mihkelsons – Deemonite Demokraatia – Die Demokratie der Dämonen

Rezensionen

  • Thomas Böhme – Gestern war alles schöner.
    Zu Agota Kristofs Roman “Gestern”
  • Jörg Schieke – Des Leerlaufs Latein.
    Zu Henryk Gerickes Gedichtband “autoreverse”
  • Josef Haslinger – Am Beispiel Antisemitismus



zur Heftbestellung
nach oben