Edit ist eine Zeitschrift aus Leipzig, die dreimal im Jahr neue deutschsprachige Literatur präsentiert. Seit ihrer Gründung 1993 setzt sie sich für zeitgenössische Schreibweisen, die Vielfalt literarischer Formen und Erstübersetzungen ein. Seit 2014 erscheint bei Spector Books und mikrotext die Buchreihe VOLTE.

 

ABONNEMENT
3 HEFTE FÜR 18 EURO IM JAHR
JETZT BESTELLEN

 

Edit 76

Herbst 2018, 128 Seiten, €7

BESTELLEN

 

Texte

  • Camilla Grudova • Wachspüppchen
  • Julia Veihelmann • Der dritte Versuch
  • Fleur Jaeggy • Ich bin der Bruder von XX
  • Charlotte Warsen • Palmen
  • Anne Carson • Kurze Reden
  • Maria Schumacher • Gedichte
  • Fiep van Bodegom & Judith Goudsmit • It is Fate, My Friend
  • Audun Mortensen • Vier Tage in Berlin
  • Cecilia Röski • Salome
  • Fiep van Bodegom • [Eine Maschine, die endlos Geschichten produziert]
  • Johannes von Dassel • Doitsugoi Fuckboy

 

Kunst

  • Justinas Vilutis • Dylan Spencer-Davidson • Flaka Haliti •
    Jana Euler • Cosima zu Knyphausen

 

Warten auf …

Wir warten ständig – auf Bus und Bahn, auf unsere Verabredung, beim Arzt. Nicht selten ergibt sich ein Gespräch mit unseren Mitwartenden, das seine ganz eigene Magie aus der zwangläufigen Pause entwickelt. Maruan Paschen hat sich deshalb mit Heinz Helle, Heike Geißler und Juan S. Guse zum Warten verabredet.

 

Die Webserie »Warten auf …« ist eine Produktion von EditLogbuch Suhrkamp und Hundertvierzehn. Das literarische Online-Magazin des S. Fischer Verlags.